Skigebiet Höhe bis
Skigebiet Pistenkilometer ab
Preis bis
Busfahrt einrechnen
Sauna im Haus
Diese Kombination ergibt leider keine Treffer...

Ihr seid schon eine Gruppe ab 15 Personen?  Hier geht es zu eurer Wunschreise

 

mehr >>
Schweiz

Schweiz

Skiurlaub in der Schweiz – Top Skigebiete

Die Schweiz bietet Skigebiete von urgemütlich-familiär bis mondän-gigantisch. Unzählige Viertausender umsäumen Skigebiete der Schweiz wie Zermatt, Grindelwald oder Saas Fee. Hohe Schneesicherheit und moderne Liftanlagen liefern schlagende Argumente für die Skigebiete in der Schweiz.

Skiurlaub in der Schweiz – Top Skigebiete

Die Schweiz bietet Skigebiete von urgemütlich-familiär bis mondän-gigantisch. Unzählige Viertausender umsäumen Skigebiete der Schweiz wie Zermatt, Grindelwald oder Saas Fee. Hohe Schneesicherheit und moderne Liftanlagen liefern schlagende Argumente für die Skigebiete in der Schweiz.

Die E&P-Skigebiete sind Davos-Klosters, Portes du Soleil, sowie Lenzerheide - Arosa. Für alle diese schweizer Skiorte gilt: Weitläufige Skigebiete, absolute Schneesicherheit, tolle hohe Berge und eine schnelle Anreise aus Deutschland.

Anhand dieser Skigebiete zeigen wir, dass Skiurlaub in der Schweiz trotz ungünstigem Frankenkurs nicht teuer sein muss. In der Vorsaison ist z.B. Davos-Klosters inkl. Busanreise, Halbpension  und 6 Tage Skipass ab 299 € buchbar.

Viele Skigebiete der Schweiz liegen in Graubünden und im Wallis: Hier steht auch schweizer Gemütlichkeit im Vordergrund. Malerische Hütten verteilen sich auf alle Skigebiete der Schweiz und die Bolgenschanze am Jakobshorn in Davos braucht sich beim Après-Ski in Österreich nicht zu verstecken (nur anders!)

Top-Skigebiet der Schweiz:

In Davos sind zu verschiedenen Terminen Ski-Wochenendreisen für Einzelpersonen, Freundeskreise und Gruppen möglich.
Thema Kosten: Unsere Häusern in den Skigebieten der Schweiz werden von E&P bewirtschaftet! Freut euch auf leckeres Essen, günstige Preise vom Après-Bierchen und auch beim Longdrink an der Bar!

Weitere Skigebiete in der Schweiz eignen sich auch hervorragend für ein perfekt organisiertes Firmenevent:

  • St. Moritz,
  • Davos/Klosters,
  • Andermatt,
  • Laax
  • oder Gstaad

bieten ein exklusives Ambiente für Incentivereisen.

Gruppen erstellen wir gerne ein persönliches Angebot für Skigebiete in der Schweiz.

Davos-Klosters

Skigebiet Davos Klosters -Eine der bekanntesten Skiregionen der Schweizer Alpen.

 

Das Skigebiet Davos Klosters liegt im Herzen von Graubünden und bietet von November bis Ende April absolute Schneesicherheit bis 2844m Höhe. Das schneesichere Skigebiet Davos Klosters hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Breite Pisten, anspruchsvolle Abfahrten, herrliche Tiefschnee-Varianten und mehrere Funparks im Skigebiet Davos Klosters lassen bei Cracks und Fortgeschrittenen garantiert keine Langweile aufkommen.

Das Skigebiet Davos Klosters, erstreckt sich über 307km weiße Traumhänge mit 55 Liften und 85 Abfahrten. Die fünf Teilgebiete sind durch ein lückenloses Bus- und Bahnnetz miteinander verbunden (im Skipass inkl.). Das große Parsenn-, das sonnige Madrisa-, das Pischa-Gebiet zum Tiefschneefahren, das Rinerhorn mit Wahnsinns Rodelbahn und das trendige Jakobshorn mit Funpark und Halfpipe, sowie fetter Après-Ski Action. In Davos findet man in jedem Skigebiet ein persönliches Highlight!

Portes du Soleil (CH)

Portes du Soleil - Skiurlaub in der Schweiz und Frankreich

Hier geht es in das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt mit den Skiorten Morzine - Châtel - Avoriaz – Champéry. Klangvolle Namen der „Sonnenpforten“ = Portes du Soleil!

Du hast die Wahl: Steile Hänge zum Freeriden an der „Schweizer Wand“, die grenzenlose Vier-Täler-Tour, Höhenflüge im Funpark oder eine Einkehr zum Sonnenbad auf einer gemütlichen Hütte? 

Viele kleine, charmante Hütten und Restaurants liegen an der Piste, hier gibt es keine französische Retorte.
Ob auf einem oder auf zwei Brettern, die Portes du Soleil sind mit breiten Abfahrten, vielen Sesselliften und vielen himmelblauen Pisten auch ein Skigebiet für die Anfänger unter euch.

Skipässe Portes du Soleil:

Ihr habt  die Wahl zwischen zwei Skipässen "CLCF" oder "Portes du Soleil":
1) „CLCF“ = Dieser Pass gilt für ca. 120 km Pisten auf der Schweizer Seite. Für Anfänger und Schönwetterfahrer ist dieser Skipass vollkommen ausreichend.
2) „Portes du Soleil" = Dieser Skipass gilt für das gesamte Skigebiet Portes du Soleil, sowohl auf Schweizer als auch auf französischer Seite mit insgesamt 650 km Pisten. Gute Skifahrer und Snowboarder sollten sich auf jeden Fall diesen großen PDS-Skipass buchen. Vor Ort ist ein Wechsel der Skipässe nicht mehr möglich!

Lenzerheide + Arosa

Eines der ältesten Skigebiete der Schweiz.

Mit 155km traumhaften und weitläufigen Pisten zum Skifahren und Snowboarden. Dank der Verbindung zwischen der Lenzerheide und Arosa (70km) kannst du auf geschlagenen 225 Pistenkilometer Skifahren!

Das Skigebiet Lenzerheide erstreckt sich über zwei Talseiten, so dass du den ganzen Tag mit der Sonne Skifahren kannst. Schneesicherheit ist bei einer Höhe von 1250m bis 2865m von Dezember bis Mitte April absolut gegeben. 35 moderne Lifte bringen dich zum Skifahren ganz schnell hoch auf die tief verschneiten Berge der Lenzerheide. Und wem die Lenzerheide noch nicht ausreicht, der macht zum Skifahren noch einen Abstecher rüber nach Arosa mit 13 weiteren Liften!

Skifahren und Snowboarden im Skigebiet Lenzerheide:
Pistencruiser können sich auf der 11km langen Abfahrt am Rothorn austoben oder folgen der Runda Lai. Cracks versuchen sich in der Lenzerheide auf den steilen Hängen der Weltcup-Strecke, während die Sonnenskiläufer auf den vielen blauen Pisten der Westseite Skifahren können.

Tiefschnee-Freaks kommen beim Skifahren und Snowboarden im Skigebiet Lenzerheide auch voll auf ihre Kosten. Ob am Rothorn oder Schwarzhorn, die sehr weitläufigen und tief verschneiten Hänge der Lenzerheide versprechen zum Skifahren traumhafte Pulverschnee-Tage.

comments powered by Disqus